Hartzkritik

 

Gerichte | LSG-NRW: 20,74 für Strom reichen

Weiterhin gibt es kein zusätzliches Geld für den Haushaltsstrom, der 20,74 Euro übersteigt. Auch ist es kein Argument, dass wohl niemand in der Lage sei, von 20,74 im Monat seinen Strombedarf zu decken. Soweit die Klägerin geltend macht, dass ihr eine Senkung der Stromkosten nicht möglich sei, weil sie sich aus finanziellen Gründen keine energiesparenden […]

Presse | Landesministerium muss bei Unterkunftskosten nachsteuern!

Der Erwerbslosenverein Tacheles fordert das nordrhein-westfälische Landesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) auf, die seit dem 1. Januar 2010 geltende Rechtsgrundlage für die Berücksichtigung der „angemessenen Wohnflächen” bei den Kosten der Unterkunft für Bezieher/innen von Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende (SGB II) und der Sozialhilfe (SGB XII) in den eigenen Verwaltungsempfehlungen zu berücksichtigen. Das […]