Hartzkritik

 

Euer Beitrag | Willkür der ARGE Krefeld zerstört Bedarfsgemeinschaft

Eine Frau, 56 Jahre alt, Bezieherin einer Hinterbliebenenrente in Höhe von über 900 Euro, lebt mit Ihrem Lebensgefährten, der von Alg II abhängig ist, zusammen, wodurch die Beiden eine Bedarfsgemeinschaft bilden. Die Frau ist selber nicht “bedürftig”, wird aber von der ARGE nach § 9 SGB II “bedürftig” gerechnet. Ihre Rente wird als Einkommen in […]

Euer Beitrag | Verstoss gegen das Sozialgeheimniss, auf Weisung der ARGE

Es ist Dienstag, der 18.05.10, in der ARGE Krefeld “Abteilung U25, an der Virchowstr.” wird wie schon so oft gegen das Sozialgeheimnis ( § 35 SGB I ) verstoßen. Herr Z. von der Sicherheitsfirma “Kötter” läuft in der 2. Etage ungeniert durch die Büros, obwohl in den Büros Beratungsgespräche statt finden. Als ich Ihn darauf […]

Euer Beitrag | Ehemaliger PIA-Kunde berichtet über Vorgänge

Heute habe ich eure Webseite entdeckt und bin sehr froh darüber! Ich habe versucht etwas über die PIA herauszufinden, da auch ich eine ehemalige Geschädigte bin. Inzwischen habe ich eine Arbeitsstelle auf Steuerkarte, allerdings nicht durch die PIA! Ich war von 2008 bis 2009 Kundin der PIA. Wie dort mit den Kunden umgegangen wird, finde […]

Presse | Böse Überraschung vom Amt

Stefan Jagusch (23) liebt Überraschungen, aber mit dieser hatte er dann doch nicht gerechnet: Dem Hartz-IV-Empfänger droht eine Kürzung der Bezüge, weil er Figuren aus Überraschungseiern sammelt. Stefan Jagusch (23) aus Detmold sammelt Figuren aus Überraschungseiern. Das Hobby könnte den Hartz-IV-Empfänger einen Teil der staatlichen Unterstützung kosten, sollten sich begehrte Stücke in der Sammlung finden. […]

Anhörung zu Hartz IV-Regelsätzen ohne Betroffeneninitiativen

Katja Kipping, MdB Die Linke, Ausschußvorsitzende Am 17 Mai 2010, findet sich um 14:00 der Ausschusses für Arbeit und Soziales im Paul-Löbe-Haus in Berlin, Sitzungssaal 3 N 001, zu einer öffentlichen Anhörung von Sachverständigen ein. Einziger Lichtblick: Den Vorsitz hat die Bundesabgeordnete Katja Kipping! Außer den Sachverständigen  wurde von den unabhängigen Erwerbslosen-Initiativen mal wieder niemand […]

Gerichte | Kein PC für Alg II-Bezieher

Das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen ist der Ansicht, dass zur Haushaltsführung kein Computer notwendig ist. Eine Frau aus Minden hatte von ihrem Leistungsträger die Übernahme der Kosten für die Anschaffung eines PC samt Zubehör (Monitor, Tastatur, Maus, Lautsprecher, Drucker und Software) sowie die Teilnahme an einem PC – Grundlehrgang verlangt. Der leistungsträger lehnte ab, weil ein Personalcomputer […]

Presse | Mindestlohn und Armutsgrenze

Eine Argumentationhilfe von Dieter Carstensen, Sozialarbeiter (->zur Homepage) Liebe Leserinnen und Leser, dieser Beitrag ist als eine kleine Argumentationshilfe für einen gesetzlichen, flächendeckenden Mindestlohn von 10 Euro / Stunde gedacht, welcher bewusst auf große, komplexe und theoretische Zusammenhänge verzichtet, sowie auf zig Quellenangaben. Es ist ein Beitrag aus der Praxis für die Praxis. Für mich ist es […]

Zahltag! hat nun bundesweiten Internetauftritt

Bekannt wurden die sogenannten “Zahltag!”-Aktionen in der Hauptsache durch die Kölner Erwerbsloseninitiative KEAs e.V.. Weil in Köln nicht nur scheinbar der Umgang in den ARGE mit den Erwerbslosen besonders desolat ist, sahen sich die Erwerbslosen gezwungen, für ihre Rechte einzutreten. Unter dem begleitenden Motto “Keiner geht allein zum Amt” wurde schon vielen Schikane-Betroffenen zu ihrem […]

Bundestreffen BAG-PLESA – Anmeldefrist verlängert

Vom 13. bis 16. Mai lädt die Bundesarbeitsgemeinschaft Prekäre Lebenslagen (BAG PLESA), Dachorganisation der unabhängigen Erwerbsloseninitiativen und gegen Hartz IV-Vereine, alle  Mitglieder, Unterstützer/innen und an der Arbeit der BAG Prekäre Lebenslagen Interessierte zum Bundestreffen 2010 nach Düsseldorf ein. Die Anmeldefrist ist bis zum 8. Mai verlängert worden! Statt findet das Treffen in der Jugendherberge Düsseldorf, […]

Presse | Erstes erfolgreiches Härtefall-Urteil nach Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts

Ein “unabweisbarer“ Beitrag zur Bildung: Schüler-Monatskarten vom Amt “Das war nicht gerade eine leichte Geburt,“ findet Hartz4-Plattform Sprecherin, Brigitte Vallenthin, gegenüber dem Sozialticker. “2 Monate hat es immerhin noch gedauert, bis das erste Sozialgericht den Mut hatte, – gegen die politische Wetterlage – die Vorgaben zur sofortigen Übernahme von “Härtefällen“ umzusetzen. Bleibt nur zu hoffen, […]